Kräuterwandern 11./12. September 2020

Die Früchte der Wildhecke

Wacholdertrunk

Eberesche

Ebereschenschokolade
Sanddorn
Kornelkirsche
Hopfen
Weißdorn
Schlehdorn
Goldrute
Kulinarik unter der Eiche

Zapfenharz

 

hilfreiche Kräuterhexen

Rezept

Ebereschen-Chutney

1/2 kg Mährische Ebereschenbeeren, 1/2 kg Zwiebel, ca. 1/8l Essig, eventuell ein Schuss Wasser, 20 dag Zucker oder Honig (nach persönlichem Geschmack mehr oder weniger), Chili nach gewünschter Schärfe, Salz.

Die Zwiebel kleinwürfelig schneiden und mit den anderen Zutaten kochen, bis ein schöner sämiger Brei entsteht. Abschmecken, ganz heiß in Gläser füllen und sofort verschrauben.

Passt sehr gut zu einem würzigen Käse.

 

 

13. September 2020Permalink

Kräuterwandern 17/18 Juli 2020

Die Kräuter innerhalb des Gartenzaunes

Zitronenbasilikum-Saft

Weinraute
Ringelblume
Wilde Karde
Andorn
Hauswurz
Franzosenkraut
„Jungfer im Grünen“

Kapuzinerkäse, Melonensalat, Bohnenhumus mit FranzosenkrautPesto
„Blüte trifft Schmetterling“
Lavendelkipferl
Kuchen mit Zitronenkräuter, Pfefferminzcreme
Rosmarin Karamellen

Rezept

Rosmarin Karamellen: 1/8 l Schlagrahm, 2 TL feinst geschnittener Rosmarin oder Kräuter ihrer Wahl, 15 dag Zucker, 3 dag Butter, 1 Packerl Vanillezucker, 1 EL Honig. Alle Zutaten in einen Topf geben und unter rühren langsam zum kochen bringen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder rühren. Die Masse in eine flache Schale füllen und erkalten lassen. Sodann in gefällige Würfel schneiden.

 

 

 

22. Juli 2020Permalink

Jeder kann sein Immunsystem gegen Viren „scharf stellen“

Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel, und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein“

 – diese Worte von Hippokrates geb. 460 v. Chr. sind heute wichtiger denn je. Denn mit der Ernährung kann man sein Immunsystem stärken.

Die Natur beginnt schon zum Nulltarif zu liefern:

  • Knospen von z.B. Birke, Sanddorn, Eberesche, schwarzer Johannisbeere, Hasel, Holunder, Linde, Brombeere, Himbeere… bitte nicht mehr als 5 Stück pro Tag
  •  Brennnessel, Brunnenkresse, Scharbockskraut, behaartes Schaumkraut, Löwenzahn, Gänseblümchen, Bärlauch, Kren und Zwiebel  – baut diese Kräuter in den Speiseplan als Pesto, zum Salat, als Salz oder Grüntrunk ein, denn so stärkt ihr über den Darm euer Immunsystem.
  • Räuchert in dieser Zeit verstärkt. Nutzt die stark reinigende Wirkung folgender Kräuter und Harze: Fichte/Kiefernharz, Weihrauch, Wacholdernadeln und Beeren, Salbei, Beifuß und die Engelwurz.
16. März 2020Permalink