Kräuterwandern 22./23. März 2019

Die jungen Wilden

Die Haselnuss – FNL-Heilpflanze 2019
Oxymel zur Entschlackung
„Man zapfet aus der Birke sehr angenehmen Wein, man reibt sich, dass es wirke die Glatze damit ein.“ Wilhelm Busch
Bachkresse und Schaumkraut

Scharbockskraut/Karottenbutter

Frittatameisterin
Kresse/Apfel Rohkost

Beim Genießen

Rezept

Sanddorn-Liebeselixier nach Gabriela Nedoma

Drei ca. 10 cm lange Triebspitzen mit Knospen vom Sanddorn, 1 EL getrocknete Rosenblütenblätter, 2 EL Himbeeren, 2 cm. Ingwer, etwas Chilli, ½ l Rotwein, ¼ l Wasser Honig nach Geschmack. Knospen vom Trieb lösen und die Triebspitzen kleinschneiden. In einem Topf die Triebspitzen, Rosenblüten, Ingwer, Chilli und Honig mit Wein und Wasser übergießen und einmal aufkochen lassen. Vom Feuer nehmen und 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Danach die Himbeeren und die zerkleinerten Knospen zugeben und weitere 30 Minuten ziehen lassen. Ausgekühlt durchseihen und in Flaschen füllen.

Wirkt immunstärkend, aphrodisierend und stimmungsaufhellend.

Haselnuss-Glückskugerln

10 große Datteln , 2 EL Haselnussmus, 3EL Kokosfett, Ahornsirup oder Honig nach gewünschter Süße, 20 dag geröstete und fein gemahlene Haselnüsse. Alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einer homogenen Masse mixen. Kugerln daraus formen und in Haselnüssen, Kokosflocken oder Kakao wälzen. Mit einer ganzen Nuss verzieren.

Tipp: sollte die Masse zu bröselig sein kann man etwas Marmelade oder Fruchtsaft unterkneten.

 

 

26. März 2019Permalink