Termine 2022

Kulinarische Kräuterwanderungen am Fuße des Ulrichsberges. Erfahren Sie dabei Wissenswertes, aber auch die eine oder andere amüsante Geschichte über die UnKräuter, Bäume und Sträucher am Wegrand und genießen Sie das anschließende Kräutermenü.

Anmeldung unbedingt notwendig, da begrenzte Teilnehmerzahl.

Die Termine finden statt, wenn Corona es zulässt!! Daher unbedingt vor jeder Veranstaltung einen Blick auf meine Home-Page werfen.

Was uns jetzt „Gut tut“, Frühjahrsputz für den Körper. 

Freitag, 25. März, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 26. März, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Die „Jungen Wilden“ strotzen vor Energie und Kraft. Welche sind essbar und wie wirken sie?

Freitag, 22. April, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 23. April, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Vom Wiesenrand auf den Teller

Freitag, 20. Mai, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 21. Mai, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Die Kräuter zur Zeit der Sommersonnenwende

Freitag, 17. Juni, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 18. Juni, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Die Kräuter innerhalb des Gartenzaunes und herstellen einer Heilsalbe

Freitag, 22. Juli,  13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 23. Juli,  13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Bei einer Herbstwanderung entdecken sie die Schätze die in einer Wildhecke verborgen sind und lernen ihre Anwendung in Küche und Apotheke

Freitag, 16. September, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 17. September, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Zurück zu den Wurzeln

Freitag, 21. Oktober, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 22. Oktober, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Wintergrün und Tannenduft: Räuchern mit heimischen und außereuropäischen Harzen, Hölzern und Wurzeln

Samstag, 12. November, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Freitag, 18. November, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Samstag, 19. November, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

——————————

Weitere Infos: Dr. Gabriele Inzinger

Tel.: 0660/4616376

Gabi.inzinger@GMX.at

Gabriele Inzinger Kräuterwandern in Kärnten Kräuterpädagogin Gabriele Inzinger – Österreich, Kärnten, Mittelkärnten, Umgebung St. Veit, Ulrichsberg, Projern

1. Januar 2022Permalink

Weihnachtswünsche 2021

Mit herzlichen Weihnachtsgrüßen verbinde ich meinen Dank für die schönen, gemeinsamen Stunden beim Kräuterwandern in Projern  und wünsche Euch und Eurer Familie ein frohes Weihnachtsfest, für das Neue Jahr Glück, Erfolg und vor allem Gesundheit!

In lieber Verbundenheit Gabriele

19. Dezember 2021Permalink

Kräuterwandern 19./20.November 2021

Räuchern mit heimischen Kräutern und Gewürze aus aller Welt

Zeit zum Räuchern

Stärkung zwischendurch
Räucherstoffe

Harze

Mispel
Vanille, Zimtblüte, Safran, Zimt, Kurcuma, Kardamom, Neugewürz, Tonkabohne,

 

 

Rezept

Schokotarte:

20 dag Butter schmelzen lassen und darin 20 dag 70%ige Bitterschokolade auflösen. 4 ganze Eier mit 20 dag Zucker schaumig schlagen. Die Butter/Schoko Masse, 1/2 geriebene Tonkabohne und 2 gehäufte EL Mehl zart untermischen. In eine 24 cm Springform füllen und bei 180° 30 Minuten backen. Nach dem auskühlen mit gutem Kakao bestreuen.

 

22. November 2021Permalink

Kräuterwandern 29./30. Oktober 2021

Zurück zu den Wurzeln

Gebackenes Herbstlaub
Ohne Worte 🙂

Die Natur greift in den Farbtiegel

Goldener Herbst 21

Karotten Konfekt
Löwenzahnkaffee mit Begleitung

Rezept

Herbstsalat

– 50 dag Dinkelreis nach Anleitung auf der Packung weich kochen und zur Seite stellen.

– 50 dag Hokkaido Kürbis, 1 Zwiebel, 2 Paprika oder Pfefferoni in 1 cm kleine Würfel geschnitten, 200 ml Gemüsesuppe, 200 ml Öl, 6 EL Apfelessig, Salz, Muskat, Chili, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Honig und 2 TL Curry – diese Zutaten miteinander vermischen und in eine ofenfeste Form geben. Im Rohr bei 180° ca. 15 Minuten garen.

– 30 dag gekochte Maroni grob hacken und in 2 EL Butter und 2 EL Zucker karamelisieren.

– Gekochten Dinkereis, gegartes Gemüse und die Maroni vermischen. Etwas ziehen lassen und nochmals abschmecken.

– Mit mariniertem Zuckerhut/Radiccio-Salat und grob gehackter Petersilie anrichten.

 

 

5. November 2021Permalink

Kräuterwandern 10./11. September 2021

Die Früchte der Wildhecke

Herbsttag ∼

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke (Paris 1902)

 

Kanadische Goldrute
Gemeine  Goldrute
Hopfen
Berberitze
Herzbeere oder Gemeiner Schneeball
Wolliger Schneeball
Liguster
Augentrost
Durchgang mit Hasel-Säulen
interessierte Jugend
Kornelkirsche
Holler
Sanddorn
Weißdorn
Als Gast eine Gottesanbeterin
Der Tisch ist gedeckt

Hollersuppe

 

Rezept

Brennnesselsamen/Müslistangerln

5 dag Honig  und 5 dag Butter in einem Topf erwärmen, 5 dag Rohrzucker darin schmelzen und dann 10 dag feine Haferflocken und einen Mix aus insgesamt 8 dag Sesam, Sonnenblumenkerne, gehackte Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse…) und 3 EL Brennnesselsamen im warmen Honig verrühren. Gleichmäßig ca. ½ cm dünn auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 160 Grad (Umluft) etwa 20 min backen. Noch warm in Stücke schneiden.

 

12. September 2021Permalink

Kräuterwandern 23./24. Juli 2021

Die Kräuter innerhalb des Gartenzaunes

Borretsch-Limonade
Rotholler
Gefleckter Schierling
Bienenweide

Schwarzer Nachtschatten
Wilde Karde
Ballonrebe
Franzosenkraut
Andorn
Wermut-Aperitif
Ringelblume
Kapuzienerkresse
Hauswurz
Portulak
Eberraute
Weinraute
Borretsch

Sommersalat

Engelwurz umarmt Sonnenblume

 

 

 

 

27. Juli 2021Permalink

Kräuterwandern 18./19. Juni 2021

Rosenduft und Kräuterzauber

Göttinnentrank
Mme Hardy
Beifuß
Beifußhappen
Schafgarbe
Süßer Tragant
Mme Traudi
Baldrian kurz vor der Blüte
Waldehrenpreis
Nelkenwurz
Myrrhenkerbel
Fingerhut
Holunder

 

Rezept

Göttinnentrank

5 Hollerdolden, 1 HV Duftrosen, 5 Malvenblüten, 3 Stängel Frauenmantel, 5 Schafgarbenblüten, 10 Rotkleeblüten, 1 Apfel in kleine Stücke geschnitten, 3 Zweige Waldmeister, 3cm Vanilleschote, Saft von 2 Zitronen, 1 l Wasser, 1 kg Zucker

Zubereitung: Wasser mit Zucker aufkochen und noch heiß über die Blüten und Aromen gießen. Über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag die festen Teile abgießen und Zitronensaft dazugeben.

Den Sirup mit Quellwasser oder Sekt zum Göttinnentrank aufgießen. Zur Sommersonnenwende unter einem Hollerbusch mit einem lieben Menschen genießen.

 

20. Juni 2021Permalink

Kräuterwandern 21./22. Mai 2021

Von der Wiese auf den Teller

Grüntrunk mit Sauerampfer
Sauerdorn
„Wilder Spargel“
Taubnessel

Engelwurz (2,5 m hoch)
kandierter Engelwurzstängel
Süßdolde

Rezept

Löwenzahn Chutney

12 dag Zungenblüten vom Löwenzahn, Saft einer halben Zitrone, 20 dag Äpfel, 2 dag ger. Ingwer, 1 Schuss Essig, ca. 50 ml Wasser, Chili nach Geschmack, Salz, 5 dag Zucker, 1 Zwiebel, 1/2 roter Paprika, 1 TL Kurkuma

Blüten und würfelig geschnittene Äpfel, Paprika und Zwiebel mit den übrigen Zutaten in einen Topf geben. Ca. 30 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen. Nach persönlichem Geschmack abschmecken und heiß in Gläser füllen. Unbedingt eine Woche stehen lassen damit sich die Aromen entwickeln können.

Passt sehr gut zu Weichkäse oder Grillfleisch

 

27. Mai 2021Permalink

Kräuterwandern 23./24. Oktober 2020

Zurück zu den Wurzeln

unter der Erde
Schinkenwurz
Baldrian

Waldengelwurz, Schwarzwurz, Bockwurz, Baldrian, knotige Braunwurz

die Farnkraut-Fee
Vorspeise
Rohnen-Carpaccio
Quittenmus mit Polsterzipferln
Ernterad
Goldener Herbst

Rezept

Rohnencarpaccio:

50 dag gekochte Rote Rohnen werden in dünne Scheiben geschnitten und gefällig auf ein Teller gelegt.

Senf, Quittengelee, Salz, Pfeffer, Walnussöl und Apfelessig gut miteinander vermischen und die Roten Rohnen damit beträufeln. Mindestens 2 Stunden einziehen lassen. Mit Walnusshälften und Brennnesselsamen bestreuen. In die Mitte einen Tupfer Sauerrahm, vermischt mit Salz, Kren und Zitronensaft setzen und mit Blüten garnieren.

 

 

 

28. Oktober 2020Permalink